This website uses cookies. These cookies are important for a website to function properly. We use cookies to make our website more user-friendly, more efficient, and more secure and to analyze visits. Click on 'Accept and continue' to accept cookies and go straight to our website. Or click on 'Privacy Policy' for a description of how cookies and web analytics services are used.

Privacy Policy
Login
News - Leser
  • topsystem DE
  • News
  • Guter Geschmack fängt bei Feinkost Dittmann schon im Lager an

Guter Geschmack fängt bei Feinkost Dittmann schon im Lager an

18.07.2019 10:04:00
Lydia® Voice und Voxter® Elite

Der Name Feinkost Dittmann steht seit mehr als 115 Jahren für erlesene Gourmet-Produkte in einwandfreier Qualität. Seit 2005 trägt dazu auch Lydia® Voice von topsystem bei. Die Pick by Voice-Lösung sorgt im Logistikzentrum in Diez dafür, dass Oliven, Antipasti, Kapern oder Knoblauch-Spezialitäten fehlerfrei und effizient zu Kundenlieferungen zusammengestellt werden. Feinkost Dittmann ist dem bewährten Experten für sprachgeführte Arbeitsprozesse und dessen Hard- und Softwareentwicklungen über die Jahre treu geblieben. Hierzu passt, dass vor Kurzem am Lagerstandort in Diez neun Modelle des mobilen Sprachcomputers Voxter® Elite  eingeführt wurde.

 

Den Grundstein für das erfolgreiche Feinkostunternehmen legte Carl Dittmann im Jahr 1901. Damals konzentrierte sich das Sortiment noch auf Sardellen und -paste sowie Kapern. Inzwischen hat sich Feinkost Dittmann zum deutschen Marktführer bei Oliven, Antipasti, Kapern, Knoblauch- sowie Sardellenspezialitäten entwickelt und gilt als beliebteste Feinkost-Marke des deutschen Handels. Das Portfolio des traditionellen Familienunternehmens umfasst aktuell rund 1.000 Artikel aus dem Trocken- und Frischesortiment. Dazu gehören Eigenmarken wie Feinkost Dittmann, Teufli, Ajolix und Pepper Balls sowie diverse Vertriebsmarken, etwa Obela, Olitalia, Real Thai und Sharwoods. Zum Kundenstamm zählen namhafte Lebensmittelketten, darunter Rewe, Edeka, Aldi, Lidl, Metro und Globus. Zusätzlich liefert Feinkost Dittmann in 28 Länder weltweit. Vorwiegend handelt es sich hierbei um eine Streckenbelieferung, konkret um die Direktbelieferung von mehr als 9.000 Märkten. Aber auch den Transport der Waren zu Zentrallägern führt das Unternehmen durch. Um dieses Pensum zuverlässig zu erfüllen, braucht es vor allem in der manuellen Kommissionierung verlässliche und performante Lösungen, die den Mitarbeitern im Warenlager bestmögliche Unterstützung bieten.

 

Pick by Voice löst Papierkommissionierung ab

Aus logistischer Perspektive stellt das Jahr 2005 bei Feinkost Dittmann eine Zäsur dar. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde im rund 5.000 m2 großen Lager in Diez noch mittels Papierlisten kommissioniert. Allerdings zeichneten sich durch die steigende Nachfrage nach Feinkost-Produkten und die Expansion des Unternehmens Kapazitätsengpässe ab. Deshalb entschied sich Feinkost Dittmann für Pick by Voice als technische Lösung. Als passenden Anbieter wählte das Unternehmen topsystem. Anfangs nutzte Feinkost Dittmann die Hardwareunabhängigkeit von Lydia® Voice und startete mit 18 marktüblichen PDA der Marke HP. Die Ergebnisse ließen nicht lange auf sich warten: Durch den sprachgeführten Pickvorgang erhöhte sich die Lagereffizienz um 15 Prozent, während sich die Reklamationsquoten sowie der administrative Aufwand deutlich reduzierten. Darüber hinaus konnte die zuvor stichprobenartig durchgeführte Qualitätskontrolle vollständig entfallen, da mit der Papierkommissionierung auch die Fehlerquelle entfiel. Die Mitarbeiter zeigten sich nach anfänglicher Skepsis begeistert über die Nutzerfreundlichkeit der zum damaligen Zeitpunkt in Deutschland brandneuen Technologie, die heute zu den führenden Kommissionierverfahren zählt.

Aber nicht nur das Prinzip der beleglosen Kommissionierung überzeugte. Auch topsystem ist der Feinkost-Händler als Geschäftspartner über die Jahre treu geblieben. „Uns war es wichtig, einen kompetenten Pick by Voice-Anbieter an unserer Seite zu haben. Die Zusammenarbeit mit topsystem haben wir von Anfang an als sehr vertrauensvoll empfunden. Zudem schätzen wir die Innovationskraft des Unternehmens, das sein Produktportfolio stets an die aktuellen technologischen Anforderungen des Marktes anpasst und erweitert. Die in unserem Lager verwendeten Lösungen haben unsere Zielsetzungen immer vollständig erfüllt“, sagt Christian Leberzam, Bereichsleiter Lagerlogistik bei Feinkost Dittmann.

 

Voxter® Elite-Generation überzeugt

Zuletzt haben neun Voxter® Elite die bereits vorhandenen 21 Voxter® Black ergänzt. Zusätzlich ist eine Lydia® VoiceWear® im Einsatz. Die ergonomische Kommissionierweste dient bei Feinkost Dittmann hauptsächlich der Einarbeitung neuer Mitarbeiter. Christian Leberzam ist mit der Performance des Voxter® Elite überzeugt: „Zu den Vorteilen des Voxter® zählt die schnelle und zuverlässige Spracherkennung.“ So können alle Servicefunktionen wie Lautstärke- und Geschwindigkeitsregelung oder Stummschalten des Mikrofons innerhalb einer Anwendung über Sprachbefehle gesteuert werden. Natürlich verfügt auch die Generation des Voxter® Elite über die typischen Pick by Voice-Vorzüge: Der mobile Sprachcomputer ist intuitiv bedienbar, ohne dass der Benutzer ihn überhaupt anfassen muss, wodurch dem Mitarbeiter zwei freie Hände bleiben. Speziell beim Arbeiten mit Handschuhen oder im Tiefkühleinsatz ist das Hands-free-Konzept ein immenser Vorteil. Zudem ermölicht es den Mitarbeitern volle Konzentration auf ihre Tätigkeit. Pickfehler werden auf diese Weise vermieden und die Kunden erhalten genau die Ware, die sie bestellt haben. Der Voxter® Elite zeichnet sich weiterhin durch seine geringe Größe, seine Widerstandsfähigkeit sowie seine Leistungsstärke aus. Mit seinem stabilen Gehäuse eignet er sich für den Einsatz in fast jeder Arbeitsumgebung, sogar unter Extrembedingungen.

 Lydia® Voice führt die Mitarbeiter bei Feinkost Dittmann wegeoptimiert durch die unterschiedlichen Lagerbereiche mit insgesamt 7.000 Palettenstellplätzen. In der Praxis bedeutet dies, dass zunächst die benötigten Artikel aus dem Trockenbereich kommissioniert werden. Erst danach wird der Frischebereich, in dem beispielsweise frische Antipasti oder Kaviarspezialitäten lagern, aufgesucht. Diese Vorgehensweise gewährleistet, dass die bei 2 bis 5°C gekühlten Waren nur für eine kurze Zeit höheren Temperaturen ausgesetzt sind und es nicht zu Qualitätseinbußen kommt. Die kommissionierten Artikel werden anschließend zur Packstation gebracht. Dort fügt ein Mitarbeiter den Warenbegleitschein hinzu, bevor das fertige Paket maschinell in Stretchfolie gewickelt wird. Anschließend folgt die Verladung der verpackten Waren auf die Lkw und der Transport zum Zielort.

Zurück

Weitere Nachrichten

Guter Geschmack fängt bei Feinkost Dittmann schon im Lager an

Lydia® Voice und Voxter® Elite
18 Jul 2019

Fit for future: Fressnapf ist mit Pick by Voice für weiteres Wachstum gerüstet

Lydia® entscheidet Performance-Vergleich für sich
18 Jul 2019

ECHOS® sorgt für schlanke und effiziente Prozesse im Cargo-Handling

29 Mai 2019

BÜRGER kommissioniert jetzt 15 Prozent schneller

Traditionsunternehmen setzt auf Lydia® Voice von topsystem
23 Mai 2019

Pick by Voice live im Kundeneinsatz erleben

topsystem lädt zur Roadshow
02 Mai 2019

Lydia®: die smarte Sprachassistentin für Logistik und Industrie

Neues Whitepaper von topsystem
02 Apr 2019

Lydia® VoiceWear® High Vis+ kombiniert Ergonomie mit Arbeitssicherheit

Smart Clothing für die Kommissionierung
07 Mär 2019

topsystem und Zebra Technologies schließen strategische Partnerschaft

maßgeschneidertes Produktportfolio und Komplettlösungen
28 Feb 2019

Prima-Food digitalisiert Kommissionierung mit Lydia® Voice

Pick by Voice sorgt für Prozessoptimierung
07 Feb 2019
© All rights reserved | topsystem Systemhaus GmbH