Login
News - Leser

Mobile Prüfprozesse mit der Lydia® Service Suite

05.04.2017 10:00:00

Bei topsystem dreht sich auf der maintenance alles um Lydia®: Die technologisch führende Sprachsoftware hebt industrielle Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten auf ein neues Level. Im Vergleich zu manuell durchgeführten Check- und Prüfvorgängen mit Papierlisten entfällt der nachgelagerte administrative Aufwand mit der mobilen Variante fast vollständig.

Dadurch steigt die Qualität der Datenauswertung deutlich, da Fehler von vornherein ausgeschlossen werden. Entwickelt nach dem Hands-free-Eyes-free-Konzept erfüllt die Lydia® Service Suite alle Anforderungen an eine moderne Instandhaltungsstrategie: eine vorausschauende Planung bei genauer Kostenkontrolle und eine effiziente Abwicklung der Wartungsaufgaben.

Mehr Ergonomie, weniger Fehler

Die Lydia® Service Suite ist branchenunabhängig einsetzbar. Vor allem in der Automobilindustrie und im Aviation-Bereich stellen die Unternehmen höchste Ansprüche an die Qualität der Prüfprozesse. Passend dazu stellt topsystem den Praxiseinsatz beim Straßenverkehrsamt im schweizerischen Zug vor. Dort führen die Mitarbeiter die regelmäßigen Hauptuntersuchungen an Pkw & Co. mithilfe von Tablets in Kombination mit Bluetooth-Headsets durch.

Die Erfassung von Fahrzeugmängeln in Form von Sprachanweisungen und das gleichzeitige Quittieren der Arbeitsschritte per Sprache sind damit leicht möglich. Über das Tablet können darüber hinaus visuelle Zusatzinformationen zum Fahrzeug, wie beispielsweise die zugelassenen Reifen oder Sonderausstattungen, angezeigt werden. Auch Fotos von Fahrzeugmängeln lassen sich mit dem Tablet direkt aufnehmen und später auswerten.

Auf der maintenance präsentiert topsystem den Besuchern eine weitere Anwendungsalternative der Lydia® Service Suite: die patentierte Kommissionierweste Lydia® VoiceWear®. Da sie einfach und bequem zu tragen ist, profitieren die Mitarbeiter während des gesamten Checkvorgangs von maximaler Bewegungsfreiheit. Sprachanweisungen erhalten die Nutzer aus den integrierten Lautsprechern. Beide Hände bleiben auch dabei jederzeit frei, so dass der Einsatz von beispielsweise weiteren Werkzeugen oder Prüfinstrumenten einfach möglich ist.

topsystem auf der maintenance in Stuttgart vom 17. bis 18. Mai 2017, Stand G 06.

Zurück

Weitere Nachrichten

© All rights reserved | topsystem Systemhaus GmbH